Warenkorb
Schließen

Kann CBD das Immunsystem stärken?

Der jüngste Ausbruch der COVID-19-Pandemie, gefolgt von der Notwendigkeit einer Selbstisolation und der verhängten Quarantäne, hat zur allgemeinen Unsicherheit, Angst und Erschöpfung geführt. Viele Menschen greifen auf natürliche Mittel wie CBD zurück, um mit all dem Stress und Depression klarzukommen. Aber es ist nicht der einzige Vorteil von CBD, denn dieses Mittel kann auch das Immunsystem stärken.


In diesem Artikel wollen wir Ihnen einen Überblick über die Funktionsweise von CBD und des Endocannabinoid-Systems geben und erklären, wie Ihre Immunität dadurch gestärkt werden kann.

Ein Einblick in das Immunsystem und wie es funktioniert

Das Immunsystem ist die erste Abwehrlinie des Körpers gegen Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und andere unerwünschte Eindringlinge. Viele verschiedene Komponenten spielen beim Immunsystem eine Rolle:

  • Leukozyten / weißeBlutkörperchen wirken wie unabhängige einzellige Organismen. Es gibt zwei Arten davon:

    • Lymphozyten , die B- und T-Lymphozyten umfassen, töten Pathogene ab und tragen zur Immunabwehr bei, indem Sie Antikörper bilden

    • Leukozyten , zu denen Phagozyten, Neutrophile, Monozyten, Makrophagen sowie Mastzellen gehören, verarbeiten eindringende Krankheitserreger, Fremdpartikel und tote bzw. sterbende Zellen

  • Immunzellen bestehen aus dendritischen Zellen, Granulozyten und lymphoiden Zellen. Sie verarbeiten Antigene und wirken als Botenstoffe für das Immunsystem

  • Proteine wie Zytokine spielen eine grundlegende Rolle beim Informationsaustausch innerhalb des Immunsystems und mit den Zellen vom Wirtsgewebe

  • LymphatischeOrgane wie Thymus, Milz und Leber haben mehrere Funktionen innerhalb des Immunsystems und enthalten Cannabinoid-Rezeptoren

  • Lymphsystem , das aus einem Netzwerk von Lymphgefässen besteht, ist für den Transport von weissen Blutkörperchen von den Lymphknoten in die Knochen zuständig

Die ordnungsgemäße Arbeit des Immunsystems ist von zahlreichen Faktoren und anderen Systemen im Körper abhängig. Dazu gehört auch das so genannte Endocannabinoid-System oder ECS. Die Aufgabe dieses Systems bestehet unter anderem darin, die Immunantwort zu steuern , wenn der Körper mit Viren und Bakterien konfrontiert wird.

Die Rolle des Endocannabinoid-Systems für die Immunfunktionen

Die wichtigste Funktion von ECS ist die Aufrechterhaltung der Homöostase. Aus diesem Grund befinden sich überall im Körper Cannabinoid-Rezeptoren, darunter auch in den Lymphorganen, dem Lymphsystem und den Immunzellen.


So findet man in den Immunzellen zum Beispiel die CB1-Rezeptoren, wobei die Aktivierung der CB1-Rezeptoren mit Veränderungen in der Reaktionsfähigkeit des Immunsystems verbunden ist. Auch Anandamid , das sich an die Rezeptoren des Endocannabionoid-Systems bindet, ist für die Steuerung der Immunfunktion wichtig. Andere Endocannabinoide sind ebenfalls in den Immunzellen in großer Zahl vorhanden. Es wird angenommen, dass sie deren Funktionalität in bestimmten Umgebungen beeinflussen.


Ähnlich ist es bei den CB2-Rezeptoren, die im Überfluss vorhanden sind und zusammen mit 2-AG die wichtigste “Schnittstelle” zwischen dem ECS und dem Immunsystem schaffen. Man findet die CB2-Rezeptoren zum Beispiel in Monozyten, Makrophagen, Leukozyten und mehreren lymphatischen Organen. Wenn 2-AG an CB2-Rezeptoren bindet, zielt es selektiv an Zelltypen, die Immunfunktionsfähigkeit besitzen. Außerdem sind die CB2-Rezeptoren in der Immunantwort und in der Steuerung der Entzündungsreaktionen durch eine Aktivierung der Immunzellen für die Erkennung, Zerstörung und Verarbeitung der Antigene beteiligt.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Endocannabinoid-System eine große Rolle bei der Steuerung der Immunfunktion und der Immunantwort spielt , was sowohl eine immunstimulierende (Stärkung des Immunsystems) als auch eine immunsuppressive (Unterdrückung des Immunsystems) Wirkung bezwecken kann.

CBD zur Unterstützung des Immunsystems

Da CBD und andere Cannabinoide direkt mit dem ECS interagieren, können auch sie die Arbeitsweise des Immunsystems und damit die Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten beeinflussen. Zum einen hemmt CBD die übermäßige Freisetzung von FAAH , einem Stoffwechselenzym, das Endocannabinoide abbaut. Durch die reduzierte Menge an FAAH können höhere Konzentrationen von Anandamid und 2-AG erreicht werden, die an der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts einer gesunden Immunfunktion im Körper beteiligt sind.


Darüber hinaus kann CBD auch TRVP1-Rezeptoren aktivieren, welche die Widerstandsfähigkeit des Immunsystems gegenüber Krankheitserreger verbessern. Wenn die TRVP1-Rezeptoren aktiviert werden, wird die Freisetzung von Botenstoffen des Immunsystems angeregt, den so genannten Zytokinen und und Chemokinen. Sie regulieren und unterstützten sowohl die angeborene als auch die erworbene Immunität gegen Infektionen.

CBD und die Reaktion des Immunsystems auf COVID-19

Aus all dem kann man schlussfolgern, dass CBD das Immunsystem bei der Bekämpfung der Infektionskrankheiten wie COVID-19 unterstützen kann. Die Art und Weise, in der CBD bei der Anpassung und der Steuerung der ECS-Funktion mitwirkt, sowie die Tatsache, dass das ECS eine direkte Auswirkung auf das Immunsystem hat, können potentiell eine große Rolle für die Verstärkung die Immunität spielen.


Ungeachtet dessen ist weitere Forschung erforderlich, um endgültige Schlussfolgerungen ziehen zu können. Bleiben Sie verantwortungsbewusst und befolgen Sie die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation, um eine Ansteckung mit COVID-19 zu verhindern. Sollten Sie Symptome wie Fieber, Husten und Atemnot haben, suchen Sie unverzüglich ärztlichen Rat auf. Ergänzungsbehandlung mit CBD kann keinesfalls eine COVID-19-Infektion verhindern oder heilen.

Wie CBD gegen die COVID-19-Pandemie noch helfen kann

Eine der schwierigsten Folgen von COVID-19 ist die soziale Abgrenzung und die komplette Änderung der gewöhnlichen Abläufe im Alltag. Im Moment kann sich niemand über die Zukunft sicher sein und es gibt jede Menge Stressfaktoren, die unser Leben vollkommen durcheinander bringen. Viele Menschen fühlen sich deswegen ausgeschöpft, hoffnungslos und depressiv. CBD kann sehr nützlich dabei sein, solche Gefühle der Angst und Unsicherheit unter Kontrolle zu bringen. Es kann auch bei der Entspannung helfen und einen besseren Schlaf bewirken. Lesen Sie unsere Leitfäden zur Anwendung von CBD , um mehr über das Thema zu erfahren.


Wenn Sie die Einnahme einer CBD-Ergänzung in Betracht ziehen, sollten Sie unbedingt nach einem guten CBD-Öl oder CBD-Hanfblüten suchen, denn nur so können Sie das beste Ergebnis erzielen. Kaufen Sie Ihre CBD-Produkte in unserem Online-Shop uWeed, um das Risiko zu verringern, sich mit COVID-19 anzustecken oder die Infektion zu verbreiten. Sie können auch von unserem Treueprogramm profitieren, ganz zu schweigen von unseren großartigen Preisen, die noch günstiger geworden sind, nachdem die Schweizer Regierung vor kurzem beschlossen hat die 25%-ige Tabaksteuer auf Hanfpflanzen zu streichen.

Ihr Warenkorb ist derzeit leer. Sie müssen mit den Verkaufsbedingungen einverstanden sein, um auschecken zu können.